Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Doppelsitzer Laura Koch und Paula Häger rodelt ganz nach vorne

Hannah Kunze Zweite im Einzel


Oberhof/Winterberg.
(Bü) Sie sollten die Nerven bewahren, ihre guten Trainingsergebnisse bestätigen und zwei gerade Läufe herunterbringen. Das gelang. Und am Ende durften sich die Rennrodlerinnen Laura Koch und Paula Häger sogar über den Sieg im Doppelsitzer weiblich beim Deutschen Jugend B-Cup in Oberhof freuen. Das Duo vom BSC Winterberg gewann im Feld der vier Schlitten mit über einer Sekunde Vorsprung. Zusätzlich geehrt wurden Laura und Paula als Gewinnerinnen des Nationalen Athletik-Tests, den sie im Herbst für sich entschieden hatten.

Doch damit nicht genug. Laura Koch und Paula Häger traten in Thüringen auch im Einsitzer an, stellten persönliche Startbestzeiten auf und fuhren auf die Plätze sieben bzw. elf. Hier bewies Hannah Kunze (BRC Hallenberg) ihr Potenzial und wurde hinter der souveränen Siegerin Antonia Pietschmann (RC Ilmenau) Zweite. Dabei erreichte Hannah im zweiten Lauf die Startbestzeit unter den 22 Teilnehmerinnen. Ebenfalls gut unterwegs war im ersten Durchgang Melina Hänsch, ehe ihr im unteren Bahnabschnitt ein Fahrfehler unterlief, der die Rodlerin vom BRC Hallenberg zurückwarf. Im zweiten Lauf allerdings konnte sie sich wieder vorarbeiten und landete schließlich auf Rang 15. „Das waren gute Resultate. Alle vier Mädchen sind besonders am Start besser geworden“, zeigte sich Landestrainerin Katja Haupt mit dem Ausklang der Saison sehr zufrieden.

Für den Mannschaftswettkampf mussten sich die Vertreterinnen des Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverbandes (NWBSV) einen Jungen aus Bayern „ausleihen“. Das Team NRW/Bayern kam auf Position sechs. Es gewann Thüringen 1.

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück