Medien

Presse, Galerien, Downloads und Akkreditierungen

Gerloff und Cielaszyk bestätigen Weltcup-Form

Auch Altenhoff und Oberließen überzeugen


Winterberg.
(ske) „Wir fahren optimistisch zu den Deutschen Meisterschaften in der kommenden Woche nach Oberhof.“ Das sagte NRW-Landestrainerin Katja Haupt nach dem Deutschen Jugend A - Junioren B Cup Rennrodeln in Winterberg und hat allen Grund dazu. Sophie Gerloff (BSC Winterberg) gewann in souveräner Weise das Rennen der Juniorinnen B. Melina Cielaszyk (BRC Hallenberg) belegte Rang drei in der Kategorie Jugend A. Der Hallenberger Doppelsitzer Henrik Altenhoff und Matteo Oberließen gewann Silber bei der männlichen Jugend A. Im Einsitzer kam Oberließen auf den sechsten Rang, Altenhoff belegte Platz sieben. Im Mannschaftswettbewerb fuhr das Team des Nordrhein-Westfälischen Bob- und Schlittensportverbandes (NWBSV) mit Altenhoff/Oberließen, Cielaszyk (Einzel) und Oberließen (Einzel) auf den dritten Rang.

„Sophie Gerloff hatte im ersten Lauf Startprobleme, war dann aber souverän und fuhr zweimal Bestzeit“, meinte Katja Haupt. „Sie hat damit ihre beiden Siege im Junioren-Weltcup in Winterberg und Oberhof bestätigt.“ Auch Melina Cielaszyk unterstrich ihre gute Form. „Im ersten Lauf hatte sie einen leichten Fahrfehler. Im zweiten Lauf war sie aber ebenfalls sehr souverän und bestätigte ihre guten Platzierungen des Jugend-Weltcups.“ In ihren beiden ersten Rennen im Jugend-Weltcup (Winterberg/Oberhof) hatte die 15-Jährige jeweils den zweiten Platz belegt.

Der Hallenberger Doppelsitzer Altenhoff/Oberließen - im Jungend-Weltcup mit den Plätzen 6, 5 und 8 unterwegs - hatte in der VELTINS-EisArena in beiden Läufen jeweils die beste Zeit am Start, musste sich aber mit 0.189 Sekunden Moritz Jäger/Valentin Steudte (Suhl/Zella-Mehlis) geschlagen geben. Bei der DM in Oberhof wollen die beiden aber erneut angreifen. Ihr großes Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen der Jugend 2020 in St. Moritz.

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

Zurück